Digital Signage – Bildschirme statt Plakate

Digital Signage – Bildschirme statt Plakate

Dem Kunden Informationen zu vermitteln, das ist im stationären Handel und ganz allgemein am Point of Sale ein wichtiges Element, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Mit Digital Signage steht Ihnen in diesem Bereich eine Möglichkeit offen, die nicht nur äusserst vielseitig ist, sondern auch noch kostengünstig. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei Digital Signage ankommt und wie Sie die Technik für sich nutzen können.

Ladengeschäfte, insbesondere im Detailhandel, stehen seit geraumer Zeit unter einem zunehmenden Druck. Die mächtige Konkurrenz aus dem Internet, ein immer ausgeprägter Preiskampf und wachsende Ansprüche bei den Kunden machen es den Händlern schwer, am Markt zu bestehen. Wer dauerhaft Erfolg haben will, muss sich durch ein überzeugendes Einkaufserlebnis von der Konkurrenz absetzen – und dabei kann Digital Signage ein wichtiges Element sein, das sich aufgrund seiner Flexibilität auf vielfältige Weise einsetzen lässt und so den Kunden einen echten Mehrwert bieten kann. Wir verraten Ihnen, was sich hinter dem Begriff genau verbirgt, welche Vorteile Digital Signage im Marketing mit sich bringt und worauf Sie achten müssen, wenn Sie dieses Instrument für Ihr Unternehmen einsetzen wollen.

 

Digital Signage, was ist das?

Im Allgemeinen versteht man unter „Digital Signage“ ein System, das digitale Anzeigegeräte umfasst, etwa Bildschirme oder Touchscreens, die über eine Software zentral verwaltet und situationsabhängig mit Inhalten versorgt werden. Auf diese Weise entsteht ein dynamisches System, das flexibel auf verschiedene Faktoren wie beispielsweise die Uhrzeit oder Eingaben des Nutzers reagieren kann. Unter anderem kommt Digital Signage im Marketing, aber auch in einer Reihe von anderen Bereichen zum Einsatz. So handelt es sich etwa bei den Anzeigetafeln an Bushaltestellen und Bahnhöfen um Digital-Signage-Lösungen: Das System wird in Echtzeit mit der Position der Busse oder Züge versorgt und kann daher minutengenau anzeigen, wann die Fahrzeuge an der Haltestelle eintreffen. Digitale Anzeigen in Bussen und Bahnen zählen ebenfalls zu Digital Signage – hier geht es allerdings meist eher darum, abhängig von der Uhrzeit bestimmte Werbung, Nachrichten oder Wetterinformationen anzuzeigen.

In Einkaufszentren stehen immer häufiger Digital-Signage-Bildschirme mit einer interaktiven Karte, die den Kunden hilft, sich zurechtzufinden. In Geschäften sind die Einsatzmöglichkeiten für Digital-Signage-Lösungen allerdings besonders gross – dazu später mehr.

 

Welche Vorteile bietet Digital Signage im Marketing?

Wie bereits angedeutet, ist die Flexibilität von Digital Signage für das Marketing ein enormer Vorteil. Die Anzeigen können problemlos in kurzen Zeitabständen mit neuen Inhalten bestückt und so an die aktuelle Situation angepasst werden. Digital Signage hat jedoch noch eine Reihe weiterer Vorzüge.

So können die Anpassungen nicht nur schnell, sondern auch ortsunabhängig und in Echtzeit vorgenommen werden. Gibt es also zum Beispiel ein neues Angebot, könnte das mit Hilfe von Digital Signage zeitgleich in mehreren Filialen beworben werden. Zudem lassen sich die Inhalte je nach Zielgruppe anpassen. Kommt etwa zu einer bestimmten Uhrzeit vermehrt jüngere Kunden ins Geschäft, können Sie mit andere Botschaften werben als zu Zeiten, wenn sich ein gemischtes Publikum im Laden aufhält. Darüber hinaus bringt Digital Signage eine enorme Kostenersparnis mit sich, da keine Plakate oder Schilder mehr gedruckt werden müssen. Zusätzlich ist es möglich, Aktionen kurzfristig umzusetzen oder anzupassen.

Hinzu kommt, dass Sie mit Digital Signage ein System zur Hand haben, das mit Hilfe bewegter Bilder weitaus mehr Aufmerksamkeit generieren kann als klassische Plakate oder Schilder. Die Möglichkeit zur Interaktion, etwa über einen Touchscreen, schafft Nähe zum Kunden, bietet ihm ein auf seine Wünsche abgestimmtes (Einkaufs-)Erlebnis und schafft eine Verbindung zwischen digitaler Präsentation und analogem Ladengeschäft.

 

Wie lässt sich Digital Signage im Marketing einsetzen?

Die Möglichkeiten mit Digital Signage sind also sehr vielfältig – aber wie lässt sich die Technik konkret einsetzen? Die vermutlich einfachste Variante ist die Informationsvermittlung. Stellen Sie über die Anzeigen zum Beispiel Produkte vor oder weisen Sie auf Angebote hin. Alternativ können Sie Digital Signage aber auch als Kommunikations-Tool verwenden, um beispielsweise über Touchscreens den Kunden dazu zu bringen mit dem Unternehmen zu interagieren: Zum Beispiel in Form einer Umfrage, um Kundenwünsche zu erfragen oder mehr über die Interessen und Vorlieben Ihrer Kunden in Erfahrung zu bringen oder als Wettbewerb.

Im Schaufenster platziert, können die Anzeigen auch ausserhalb der Öffnungszeiten als Branding-Kanal verwendet werden, um das Interesse der Kunden zu wecken. Darüber hinaus können Sie mit Digital Signage Ihre Ladenfläche virtuell vergrössern und so Produkte „ausstellen“, für die sonst kein Platz mehr wäre. Verbinden Sie das Ganze mit zusätzlichen Produktinformationen, Präsentationen und Anwendungsbeispielen, können Sie ein ganz neues Einkaufserlebnis schaffen, das einerseits den gestiegenen Ansprüchen der meisten Kunden entspricht und es Ihnen andererseits ermöglicht, sich von der Konkurrenz abzusetzen.

 

Digital Signage in der Schweiz

Digital Signage spielt im stationären Handel und insbesondere im Detailhandel in der Schweiz eine immer grössere Rolle. Viele Unternehmen haben die Vorteile dieser Technik erkannt und wissen, dass sie ein wichtiges Element in der zeitgemässen Kommunikation mit dem Kunden darstellt. Neben der In-Store-Kommunikation wird Digital Signage vor allem für digitale Schaufenster verwendet – hier kommen oftmals Speziallösungen zum Einsatz, die besonders grossformatig sind. Ausserdem kommen Digital-Signage-Lösungen im Outdoor-Bereich als Werbeplattform, als Orientierungshilfen in Einkaufszentren oder als Begrüssungs- und Informations-Tool im Empfangsbereich von Unternehmen immer mehr zum Einsatz.

Insgesamt lässt sich sagen, dass Digital Signage ein fester Bestandteil im stationären Handel in der Schweiz geworden ist. Allerdings wachsen dadurch auch stetig die Anforderungen und es sind hauptsächlich ganzheitliche Systeme gefragt, die Inhalt und Interaktion, Architektur und Hardware auf perfekte Weise miteinander verbinden.

 

Beispiel für Digital Signage

Um die Anwendungsmöglichkeiten von Digital Signage noch etwas stärker zu verdeutlichen, wollen wir Ihnen kurz drei Beispiel vorstellen. Die Digital-Signage-Lösung „Somnia“ setzt zusätzlich auf Augmented Reality, um es dem Kunden so zu ermöglichen, verschiedene Outfits virtuell anzuprobieren, sie zu vergleichen und mit Freunden zu teilen. So entsteht ein individuelles Kauferlebnis, dass die Vorzüge von stationärem Handel und digitaler Technologie perfekt verbindet.

In Zeiten der Corona-Pandemie kommt Digital Signage zudem verstärkt bei Umsetzung von Zutrittsbeschränkungen, etwa in Büros und Geschäften, zum Einsatz. Mit Hilfe der Anzeigen können Personen gezielt geleitet werden, sodass Abstandsregeln und Obergrenzen für Besucher eingehalten werden.

In der Schweiz setzt das Unternehmen APG|SGA inzwischen auch in der Aussenwerbung Digital Signage ein, um die Verteilung und Reichweite von Werbung exakt überwachen und zielgruppengerecht steuern zu können.

 

Fazit

Mit Digital Signage steht Ihnen im Marketing ein ausgesprochen vielfältiges Werkzeug offen, das sich nicht nur perfekt an Ihre Bedürfnisse anpassen lässt, sondern auch eine Brücke zwischen analogem Handel und digitaler Technologie schafft. Diese Verbindung entspricht den Erwartungen der meisten Kunden heutzutage deutlich besser als klassische Lösungen, zudem bringt Digital Signage eine spürbare Kostenersparnis mit sich. Das alles macht Digital Signage zu einem Gesamtpaket, an dem zumindest im stationären Handel kaum Weg vorbei führt.

 

Mehr Response mit den Kommunikationslösungen von Swiss Direct Marketing.

Ob klassisches Direct Mailing oder verknüpft mit Onlinemedien: Die Swiss Direct Marketing entwickelt Kommunikationslösung nach Mass mit personalisierten und individualisierten Direct Mailings. Machen Sie Ihre Kommunikations-Aktivitäten noch erfolgreicher und steigern Sie den Response. Wir übernehmen für Sie die Konzeption, das Adress- und Datenmanagement, bis hin zur Umsetzung.

Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung der Swiss Direct Marketing AG.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Blog abonnieren