Das Multichannel Direct Marketing erobert die Marketing-Welt. Nutzen Sie neue und alte Kanäle, um effektiv mit Ihren Kunden in Kontakt zu treten.

Multichannel Direct Marketing – erfolgreich Aufmerksamkeit generieren

Die Kommunikation im Alltag befindet sich im Wandel, und mit ihr das Marketing. Neue Kanäle eröffnen neue Möglichkeiten – eine davon ist das Multichannel Direct Marketing. Wir erklären Ihnen, was es damit auf sich hat und wieso diese Variante des Direktmarketings vielfach so wirksam ist.

Mit der Digitalisierung hat sich das Kommunikationsverhalten vieler Menschen stark verändert. Neue Kommunikationswege ergänzen und verdrängen die alten. Diese Veränderung wirkt sich natürlich auch auf das Direktmarketing aus, denn schliesslich geht es dabei um den direkten Kontakt mit (potentiellen) Kunden. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, wurde ein Marketing-Konzept erarbeitet, das sowohl auf die klassischen wie auch auf die neuen Kanäle setzt: das Multichannel Direct Marketing. In diesem Artikel erfahren Sie, was sich genau hinter diesem Begriff verbirgt, worauf es bei einer Multichannel-Kampagne ankommt und wie Sie das Konzept erfolgreich für Ihr Unternehmen einsetzen können.

 

Was ist Multichannel Direct Marketing?

Bevor wir uns mit den Feinheiten von Multichannel Direct Marketing befassen können, müssen wir zunächst natürlich einmal klären, was man darunter versteht. Es handelt sich um eine Variante des Direktmarketings, bei dem Kunden durch die Marketing-Massnahme direkt angesprochen werden und im Idealfall über die vorgegebenen Antwortmöglichkeiten darauf reagieren. Ein Werbeprospekt mit einer Antwortkarte zur Bestellung eines Produktes wäre ein Beispiel für eine klassische Direktmarketing-Massnahme.

Beim Multichannel Direct Marketing wird dieser Ansatz erweitert: Die Marketing-Massnahme nutzt verschiedene Kommunikationskanäle, um die Adressaten möglichst gut medienübergreifend über Print und Online zu erreichen. Diese können wiederum verschiedene Kanäle nutzen, um mit dem Absender in Kontakt zu treten. Daraus ergibt sich auch gleich der entscheidende Vorteil dieses Konzepts: Jeder der Adressaten kann den Kommunikationsweg nutzen, der ihm am meisten liegt. Das sorgt in der Regel für eine höhere Reichweite der Marketing-Massnahme und zudem für eine höhere Response-Quote.

Mehr Details zu Multichannel Direct Marketing finden Sie im Blogbeitrag „Die neuen Möglichkeiten mit Multichannel-Marketing“.

 

Welche Vorteile bietet Multichannel Direct Marketing?

Durch den breit gefächerten Ansatz des Multichannel Direct Marketings lassen sich Kunden grundsätzlich besser ansprechen als mit einer herkömmlichen Direktmarketing-Kampagne. Das wiederum führt zu einer höheren Response-Quote und damit zu einer höheren Effizienz der Marketing-Massnahme. Ein Grund dafür ist, dass neben dem Kommunikationsweg auch Art und Inhalt des Marketings für Erfolg oder Misserfolg entscheidend sind – und die lassen sich hier viel besser auf die Zielgruppen abstimmen. Sollen etwa die Daten von Bestandskunden um neue Punkte erweitert werden, könnten jüngere Kunden über Online-Kanäle angesprochen und mit der Verlosung eines Tablets zu einer Antwort bewegt werden. Ältere Kunden reagieren dagegen womöglich besser auf eine klassische Postwurfsendung mit Antwortkarte und die Verlosung eines Tankgutscheins.

Entscheidend für eine hohe Response-Quote ist ausserdem, dass die Kunden den von ihnen bevorzugten Kommunikationsweg nutzen können. Dies wird unterstützt durch vorausgefüllte Formulare, direkte Kundenansprache und direkte Aufforderung, individuelle oder für die Zielgruppe relevante Angebote. Das Problem ist nur, dass viele Firmen diesen Kommunikationskanal nicht kennen oder dass es keinen eindeutig bevorzugten Kanal gibt. Daher ist es wichtig, möglichst viele Kanäle zu bedienen – und genau das passiert beim Multichannel Direct Marketing. So lassen sich Print- und Online-Kanäle perfekt miteinander kombinieren, um jeden Adressaten über den idealen Kanal zu erreichen. Darüber hinaus können die Kanäle mit unterschiedlichen, auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnittenen Inhalten bespielt werden, um die Wirksamkeit des Marketings weiter zu erhöhen.

Zudem liefert das Multichannel Direct Marketing in der Regel sehr schnell Daten, die zur Analyse der Massnahme ausgewertet werden können. So ist es möglich, im laufenden Betrieb Änderungen vorzunehmen, um die Massnahme zu optimieren, noch während sie aktiv ist.

 

Wie sieht eine gute Multichannel-Direct-Marketing-Kampagne aus?

Die oben genannten Punkte sind zwar grundsätzlich wichtig beim Multichannel Direct Marketing, allerdings kommt es hier – wie so häufig – vor allem auf die individuellen Ziele und Voraussetzungen des werbenden Unternehmens sowie die Zusammensetzung der Zielgruppe an.

Swiss Direct Marketing hat 2017 beispielsweise für ein Unternehmen aus dem Bereich Büromaterial die Einladungskampagne zu einem Firmenevent realisiert. Die Adressaten wurden über verschiedene Kanäle personalisiert kontaktiert. Selbstverständlich hatten die Kunden bei der Zu- beziehungsweise Absage die Wahl zwischen mehreren Kommunikationskanälen. Zudem wurden neben einer Ankündigung des Events und der eigentlichen Einladung noch weitere Nachrichten verschickt, um den Termin in Erinnerung zu rufen und möglicherweise doch noch einige Personen zu einer Zusage zu bewegen. Zusätzlich konnten alle Angeschriebenen Angaben zu Anreise und Verpflegung machen. Da die Massnahme die gesamte Zeit über überwacht wurde, war unter anderem eine exakte Planung des Caterings möglich, ausserdem konnten gezielt Terminerinnerungen versandt werden, um eine möglichst hohe Response-Quote zu erreichen.

In gänzlich anderen Bahnen verlief dagegen die Marketing-Kampagne von Swiss Direct Marketing, die für einen grossen Elektronikhändler entwickelt wurde. Ziel war es hier, die vorhandenen Kundendaten um E-Mail-Adressen zu erweitern und den Kunden personalisierte Angebote zukommen zu lassen. Grundlage dieser Angebote war eine Big-Data-Analyse.

Da in diesem Fall keine E-Mail-Daten vorhanden waren – diese sollten ja erst beschafft werden – musste eine Print-Kampagne entwickelt werden, die auf die zehn durch eine Big Data Analyse identifizierten Zielgruppen ausgerichtet war und ein Gewinnspiel umfasste. Je Zielgruppe wurden verschiedene Entwürfe in unterschiedlichen Sprachen erstellt und allesamt mit einem individuellen QR-Code und einem PURL versehen waren. Über diese kamen die Kunden auf eine personalisierte Landingpage mit einem vorausgefüllten Formular. Sie mussten nur noch ihre E-Mail-Adresse eingeben und gegebenenfalls die anderen Adressdaten korrigieren. Im Anschluss wurden sie auf eine personalisierte Dankesseite weitergeleitet und erhielten ausserdem eine Teilnahmebestätigung per E-Mail. Zur Erfolgsmessung wurde zudem an eine Kontrollgruppe ein neutraler Selfmailer verschickt.

 

Callcenter als Kanal nutzen

Auch der Kontakt mit einem Callcenter kann in einer Multichannel Direct Marketing Kampagne wirksam integriert werden. Dieser Kanal kam bei einer von Swiss Direct Marketing umgesetzte Kampagne zum Einsatz, welche zur Akquise von Mitgliedern diente. Adressaten, welche auf die Beitrittsaufforderung nicht reagierten, wurde mit einem Friendly Reminder auf die Empfänger erneut darauf aufmerksam gemacht und anschliessend vom Callcenter telefonisch kontaktiert. Die Callagents arbeiteten mit einem eigens für Callcenter entwickeltes Anmeldeverfahren und waren dazu aufgefordert die Telefonanrufe zu dokumentieren. Als zusätzliche Entlastung des Kunden übernahm Swiss Direct Marketing die Responseverarbeitung der digital und analog eingegangenen Antworten und schloss die Kampagne mit dem Versand der Welcome Packages an die beigetretenen Personen ab.

Weitere Beispiele von Swiss Direct Marketing finden Sie hier.

 

Die entscheidenden Faktoren für den Erfolg

Trotz der sehr unterschiedlichen Zielsetzung konnte das Multichannel Direct Marketing in beiden Fällen massgeblich zum Erfolg der Massnahme beitragen. Entscheidend war jeweils die Nutzung verschiedener Kommunikationskanäle, die sich ideal ergänzt haben und so zu einer überdurchschnittlichen Response-Quote führten. Darüber hinaus war es mit Hilfe der digitalen Kanäle möglich, den Aufwand für die Kunden niedrig zu halten, was eine niedrige Absprungrate und einen verbesserten Return on Investment zur Folge hatte.

Ein weiterer Faktor für den Erfolg beim Multichannel Direct Marketing ist eine genaue Ablaufplanung. Es muss im Vorfeld klar sein, welche Instrumente in welcher Abfolge zum Einsatz kommen, um die Adressaten wirklich effektiv ansprechen und einbinden zu können.

 

Fazit

Das Multichannel Direct Marketing kann, richtig eingesetzt, ein sehr wirksames und effizientes Marketing-Werkzeug sein. In Verbindung mit personalisierten Botschaften erreichen Sie so in der Regel eine wesentliche höhere Response-Quote und einen besseren Return on Investment. Zusätzlich sammeln Sie so Erfahrung mit den neuen, digitalen Kommunikationskanälen, die in Zukunft ganz klar noch an Bedeutung gewinnen werden. Somit ist das Multichannel Direct Marketing auch eine Investition in die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens.

 

Swiss Direct Marketing – Creating Response
Wünschen Sie sich mehr Response auf Ihre Marketing-Kampagnen?

Die Swiss Direct Marketing AG entwickelt und realisiert Direct Marketing Kampagnen mit überdurchschnittlichem Response, weil die Empfänger ihre Responsemöglichkeit individuell wählen. Je nach Vorliebe kommunizieren sie via Mobile, Desktop oder physischer Antwortkarte.

Gerne zeigen wir Ihnen, wie wir mit Multichannel Direct Marketing auch Ihren Kampagnenerfolg optimieren.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Blog abonnieren