Instagram Marketing – die ersten Schritte für Unternehmen

Instagram Marketing – die ersten Schritte für Unternehmen

Noch immer denken beim Schlagwort Instagram viele an eine „hippe App“, auf der vor allem junge Menschen Fotos von sich und ihrem Mittagessen zur reinen Selbstdarstellung hochladen. Doch das Portal wächst rasant und gewinnt an Bedeutung. So haben immer mehr Marketer das Instagram Marketing für sich entdeckt.

In diesem Artikel klären wir zunächst, warum sich Instagram Marketing auch für Sie lohnen kann. Anschliessend stellen wir Ihnen die ersten Schritte vor – von der Erstellung eines Unternehmensprofils und der Strategiefindung bis zum posten des ersten Beitrags – die Unternehmen für einen erfolgreichen Start auf Instagram beachten sollten.

 

Warum sich Instagram für Unternehmen lohnt

Wussten Sie, dass Instagram mit weltweit 800 Millionen Nutzern mehr als doppelt so viele Nutzer wie Twitter hat? Instagram gehört damit zu den grössten sozialen Netzwerken der Welt, auf dem auch immer mehr Unternehmen vertreten sind. Täglich sind weltweit über 500 Millionen User auf Instagram aktiv. Und 80% von ihnen folgen mindestens einem Unternehmen. (Quelle: https://business.instagram.com)

Das gilt auch für den deutschsprachigen Raum. Im Nachbarland Deutschland zum Beispiel – Userzahlen für die Schweiz werden aus offizieller Quelle leider nicht publiziert – zählt Instagram bereits 15 Millionen aktive User pro Monat, 2016 waren es noch 9 Millionen (Quelle: https://allfacebook.de/instagram).

Besonders interessant ist Instagram Marketing für Unternehmen, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen eine jüngere Zielgruppe ansprechen. Denn 90% aller User von Instagram sind unter 35 Jahre alt. (Quelle: https://www.tracx.com)

 

Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte

Um die potentielle Zielgruppe wirkungsvoll zu erreichen, ist vor allem die Sprache mit Bildern wichtig. Die User wollen allerdings keine werblichen Fotos, sondern bevorzugen authentische und amüsante Bilder, die Personen sowie Erlebnisse in den Vordergrund stellen und Emotionen wecken. Solche Bilder werden von Nutzern auch besonders gern mit einem „gefällt mir“-Herz versehen und führen zum Folgen des Initiators. So war bereits 2014 laut einer Studie die Interaktionen (bspw. Klicks, Likes, Kommentare, etc.) pro Follower auf Instagram sogar 58 Mal höher als bei Facebook.

Für Unternehmen wird Instagram Marketing damit immer bedeutender. Instagram bietet nicht nur die Möglichkeit, Usern einen Einblick in das eigene Unternehmen zu geben. Es kann zu einer Marke auch eine bestimmte Botschaft geprägt werden, die über übliche Werbeanzeigen hinausgeht.

Wie Sie Instagram optimal für Ihr Unternehmen nutzen, stellen wir Ihnen im Folgenden vor. Dabei sind zunächst drei Schritte zu beachten: Die Einrichtung eines Unternehmensprofils, die Wahl einer Strategie und das aktive Beginnen zu posten.

 

Das Instagram Unternehmensprofil einrichten

Bei Instagram kann ein Unternehmensprofil nicht direkt angelegt werden. Zunächst erfolgt eine kostenlose Registrierung bei Instagram. Dies kann entweder über die Instagram-Webseite oder mobil über den App- oder Google-Play-Store erfolgen.

Ist das Profil erstellt, kann man sich bereits mit dem Aufbau und der Menüführung vertraut machen und den Account direkt in ein Unternehmensprofil umwandeln. Dazu findet sich unter den Einstellungen der Punkt „In Business-Profil umwandeln“.

 

Das Business-Profil mit Leben füllen

Das erstellte Business-Profil kann jetzt mit dem Facebook-Profil verknüpft werden. Zudem können ein Profilbild, eine Kurzbeschreibung des Unternehmens und ein Link zur Webseite ergänzt werden.

Das eigene Profil, die sogenannte Bio, sollte unbedingt gepflegt sein. Um von den Usern gut gefunden zu werden, ist es auch hier wichtig, auf für die Zielgruppe relevante Keywords zu achten. Beachten Sie, dass der Link in der Bio der Einzige ist, der bei Instagram kostenfrei angegeben werden kann. Links unter Beiträgen sind nicht möglich. Der Link in der Bio ist jedoch schnell geändert, sodass auch wechselnd verschiedene Landingpages oder Blogbeiträge von hier verlinkt werden können.

Die Zeit, ein vollständiges Business-Profil anzulegen, ist gut investiert. Nicht nur weil das Unternehmensprofil besser gefunden wird und für User wichtige Informationen bereithält. Das Business-Profil erlaubt, anders als das Standardprofil, auch den Zugriff auf viele Statistiken, die bei der Auswertung der Aktivitäten helfen können. Hierzu gehören zum Beispiel Auswertungen zu

  • „Gefällt mir“-Angaben,
  • Kommentaren,
  • Interaktionen,
  • Reichweite.

 

Eine Strategie für das Instagram Marketing finden

Ist der Business Account eingerichtet, ist es wichtig, eine Strategie festzulegen. Denn um auf Instagram erfolgreich zu sein, sollten der Wettbewerb und die Zielgruppe im Portal bekannt, Themen gefunden und Ziele für das geplante Engagement festgelegt sein.

 

Wettbewerber und Zielgruppe kennenlernen

Um eine Strategie für das eigene Instagram Marketing zur finden, sollte man sich zunächst die Instagram-Profile von Wettbewerbern und direkten Konkurrenten ansehen. Welche Auffälligkeiten – positiver wie negativer Art – gibt es hier? Natürlich sollen die Aktivitäten der Konkurrenz aber nicht einfach kopiert werden. Doch aus allen Erfolgen und Misserfolgen Anderer können wichtige Erkenntnisse für die eigene Strategie gewonnen werden.

Neben dem Wettbewerb sollte auch die Zielgruppe bekannt sein. Hier sind jedoch weniger Merkmale wie das Alter relevant, als vielmehr das Nutzerverhalten der Zielgruppe auf Instagram.

  • Zu welcher Uhrzeit ist die Zielgruppe besonders aktiv?
  • Welche Themen und Vorlieben hat die Zielgruppe?
  • Werden bestimmte Hashtags (#) von der Zielgruppe oft verwendet?

Aus diesen gesammelten Informationen können Ideen für Beiträge und den eigenen Auftritt gewonnen werden. Es sollten mithilfe dieser Informationen aber auch konkrete Ziele definiert werden.

 

Ziele für das Instagram Marketing definieren

Unter Umständen gibt es bereits Ziele, die sich aus den bisherigen Unternehmens- oder Marketingzielen ableiten. Die Ziele können zum Beispiel heissen:

  • Mehr Webseiten-Traffic
  • Ausbau der Markenbekanntheit
  • Kundenbindung
  • Erwähnungen eigener Hashtags

Wichtig bei allen Zielen ist es, diese realistisch und vor allem messbar zu definieren. Zudem sollte man nicht ausser Acht lassen, dass Instagram ein Portal ist, das vor allem von Bildern und der Visualisierung lebt.

 

Strategie festlegen

Sind Wettbewerber und Zielgruppe bekannt und Ziele definiert, kann aus diesen die Strategie für das Instagram Marketing festgelegt werden. Aus der Strategie sollten sich letztendlich folgende Punkte ergeben:

  • Anzahl wöchentlicher Posts
  • Zeitpunkte der Postveröffentlichungen
  • Themenfestlegung
  • Kriterien zur Erfolgsmessung

 

Durch Posten mit Instagram Marketing starten

Jetzt geht es darum qualitativ hochwertigen Content zu posten, der zur festgelegten Strategie passt. Gleichzeitig sollte bei Instagram nicht nur agiert, sondern auch mit anderen Usern interagiert werden. Die wichtigsten Punkte, die es dabei zu beachten gilt, haben wir hier zusammengefasst.

 

Regelmässigkeit

Bei Instagram sollte regelmässig gepostet werden. Regelmässig kann jedoch von dreimal pro Woche bis zweimal täglich reichen. Wichtig ist vor allem, die User nicht mit unnötigem Content zu verärgern. Wenn man einmal nichts zu sagen hat, kann weniger durchaus mehr sein.

 

Call to Action

Um möglichst viele Interaktionen mit dem eigenen Beitrag zu erzielen, ist es wichtig in den Text, der neben Hashtags zu einem Bild verfasst wird, eine Handlungsaufforderung an andere User einzubinden. Möglichkeiten Interaktionen zu erzeugen sind zum Beispiel Fragen oder die Aufforderung eine Meinung abzugeben.

Beispiel:

 

Hashtags

Wenn man auf Instagram einen Hashtag an den Anfang eines Wortes setzt, wird dieses zum „Suchbegriff“. Im Bild oben sind beispielsweise die Hashtags #HM und #regram gesetzt. Wenn nun jemand im Suchfeld auf Instagram den Begriff HM oder regram eintippt, erscheint neben anderen Beiträgen auch dieser.

Unter anderem sind Hashtags dafür entscheidend, dass Ihre Beiträge über Ihre Abonnenten hinaus wahrgenommen werden. Nutzen Sie diese Chance und geben Sie Hashtags zu jedem Beitrag begleitend an. Grundsätzlich können bis zu 30 Hashtags zu einem Post angegeben werden. Wichtiger als die reine Anzahl ist jedoch die Relevanz. Die regelmässige Verwendung zielgruppenrelevanter und zum Inhalt passender Hashtags führt hier zum Erfolg.

 

Positionierung

Um als Unternehmen auf Instagram erfolgreich zu sein, ist es wichtig, eine einheitliche Positionierung und einen wiedererkennbaren Look zu entwickeln. Das bedeutet, dass die einzelnen Beiträge visuell konsistent sein sollten. Beispielsweise können sich alle Posts um bestimmte Themen drehen, die Bilder können alle mit einem einheitlichen Filter versehen sein oder mit der gleichen Farbgebung daher kommen.

 

Interaktionen

Instagram ist keine reine Präsentationsplattform, sondern lebt von der Interaktion seiner User. Neben eigenen Posts sollten auch andere Unternehmen und Beiträge mit Likes versehen sowie regelmässig mit anderen Usern interagiert werden. Dazu gehört beispielsweise auch, Fragen oder Anmerkungen anderer auf die eigenen Posts zu kommentieren. Das wirkt authentisch und erhöht sowohl die Interaktionen zu eigenen Beiträgen als auch das Wachstum der eigenen Community.

Beispiel:

 

Fazit

Instagram ist eine Plattform, die rasant wächst und für Unternehmen immer mehr an Bedeutung gewinnt. Denn mit der Fokussierung auf Bilder und Visualisierungen ermöglicht es Instagram potenzielle Kunden auf einer ganz anderen emotionalen Ebene anzusprechen, als bei Facebook oder Twitter. Die Nutzung von Instagram ist kostenlos, sodass hier – gerade für KMU – ein sehr potenzialreiches Instrument zur Verfügung steht.

Für ein erfolgreiches Instagram Marketing benötigen Sie keine besonderen IT-Kenntnisse oder grosse Budgets. Das Einzige, was Sie benötigen, ist eine Strategie und mindestens eine Person, die sich um das Instagram Marketing kümmert.

 

Swiss Direct Marketing – Creating Response

Wünschen Sie sich mehr Response auf Ihre Marketing-Kampagnen?

Die Swiss Direct Marketing AG entwickelt und realisiert Direct Marketing Kampagnen mit überdurchschnittlichem Response, weil die Empfänger ihre Responsemöglichkeit individuell wählen. Je nach Vorliebe kommunizieren sie via Mobile, Desktop oder physischer Antwortkarte.

Gerne zeigen wir Ihnen, wie wir mit Multichannel Direct Marketing auch Ihren Kampagnenerfolg optimieren.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Blog abonnieren