5 Tipps für Ihre effektive Weihnachtswerbung

Die Weihnachtszeit ist die verkaufsstärkste Zeit im jährlichen Kalender. Dementsprechend wichtig ist es für Händler, sich über ihre Weihnachtswerbung und ihr Weihnachtsmarketing gut zu positionieren und die Käuferschaft zu erreichen. Die Herausforderung ist es, sich gegen die grossen Händler und Ketten durchzusetzen, die mit hohen Budgets die Weihnachtseinkäufer anlocken. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Weihnachtswerbung effektiv einsetzen und wie Sie Ihre Strategie für das Weihnachtsmarketing planen.

Die Wochen vor Weihnachten sind traditionell die Zeit, in der die Schweizer und Schweizerinnen aktiv shoppen. Rund 400 Franken gibt jeder Haushalt im direkten Zusammenhang mit Weihnachten aus. Für Händler bedeutet dies jedes Jahr, dass über die Weihnachtswerbung um die Kundschaft geworben werden muss. Es herrscht ein enormer Wettbewerb in der Vorweihnachtszeit. Eine erfolgreiche Strategie für die Weihnachtswerbung ist oftmals entscheidend und verschafft Ihnen den Vorteil im Wettbewerb um die Kunden. Wir verraten Ihnen, mit welchen Mitteln Sie Ihr Weihnachtsmarketing aufbauen und so die Umsätze in der Vorweihnachtszeit steigern.

 

Der hohe Werbedruck in der Vorweihnachtszeit

Die Weihnachtswerbung ist für alle Händler eine der wichtigsten Marketingkampagnen des Jahres. Gerade die grossen Ketten investieren viel Geld in das Weihnachtsmarketing und beginnen frühzeitig mit Werbemassnahmen. Schon mit Beginn des Herbstes starten die ersten Grosshändler in der Schweiz mit der Weihnachtswerbung.

Beispiele dafür finden sich jedes Jahr sowohl im stationären Handel als auch online. Das Handelsunternehmen Migros beispielsweise hat bereits Anfang November 2021 die Webseite auf das Weihnachtsgeschäft ausgerichtet. Auch Versandhändler, die thematisch nicht sehr eng mit Weihnachten verbunden sind, starten früh das Weihnachtsmarketing. Dazu gehört beispielsweise der Onlineshop von Nespresso, der schon Anfang November die Optik auf Weihnachten umgestellt hat und Geschenkideen für das Fest bewirbt.

Dieser frühe Start hat durchaus Gründe. Statistiken zeigen, dass 24 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer mit dem Kauf der Weihnachtsgeschenke schon vor dem ersten November beginnen. Weitere 22 Prozent erwerben die ersten Geschenke im Laufe des Novembers. So sind bereits gut die Hälfte der Konsumenten schon vor dem Dezember dabei, Geschenke für das Weihnachtsfest zu besorgen.

Die Weihnachtswerbung findet natürlich nicht nur auf der eigenen Plattform statt. Google Ads und andere Kanäle für das Direct Marketing werden ebenfalls mit entsprechenden Kampagnen besetzt. Aus diesem Grund steigt hier der Konkurrenzkampf, was für Sie bedeutet, dass Weihnachtsmarketing über diese Kanäle teurer wird. Aus diesem Grund ist es wichtig, strategisch an die eigene Kampagne heranzugehen, ansonsten entstehen hohe Kosten, die wenig Ergebnisse zeigen.

 

Wie gehe ich das Weihnachtsgeschäft effizient an?

Die Strategie, über das Budget mit den grossen Handelsketten mitzuhalten, ist meist zum Scheitern verurteilt. Als Einzelhändler oder spezialisierter Fachhändler können Sie nicht mit den potenziellen Umsätzen mithalten, die Unternehmen wie Coop oder Dosenbach-Ochsner durch die Masse an Filialen erwirtschaften. Dementsprechend gross ist bei diesen Unternehmen das Budget für die Weihnachtswerbung.

Aus diesem Grund sind teure Werbekampagnen, beispielsweise im TV, keine geeignete Methode für Ihre eigene Marketingstrategie. Bessere Optionen stehen über Google und die sozialen Medien zur Verfügung, jedoch haben auch diese Kanäle zur Weihnachtszeit ihre Nachteile. Google Ads und ähnliche Werbekanäle auf den sozialen Medien werden in der Vorweihnachtszeit verstärkt genutzt. Dies führt einerseits zu steigenden Kosten und sinkenden Leads. Andererseits fallen Kampagnen auf diesen Kanälen, bei denen mit Suchbegriffen wie „Weihnachtsgeschenk“ gearbeitet wird, teuer aus, da auch viele Konkurrenten auf diese Keywords setzen.

Viel wichtiger ist es, kreativ vorzugehen. Mit intelligenten Lösungen, über die Sie präzise Ihre Zielgruppe erreichen, haben Sie deutlich höhere Erfolgschancen und erzielen einen besseren Return on Investment. Wir geben Ihnen fünf konkrete Tipps, mit denen Ihre Marketingkampagne zu Weihnachten ein Erfolg wird:

Tipp 1: Die Erfahrungen aus dem letzten Jahr nutzen

Falls Sie bereits im Vorjahr Weihnachtsmarketing betrieben haben, ist es sinnvoll, auf den Erfahrungen aufzubauen. Welche Produkte oder Dienstleistungen waren bei Ihren Kunden besonders beliebt? Mit welcher Art von Weihnachtsangebot haben Sie viele Käufer angelockt? Welche Marketingkanäle haben sich als rentabel erwiesen? An welchen Tagen und in welchen Kalenderwochen waren die Umsätze besonders hoch?

Auf diesen Daten können Sie Ihre Strategie für die diesjährige Weihnachtswerbung aufbauen und optimieren. Digitale Systeme für die Verkaufsanalyse sammeln solche Daten und visualisieren für Sie die Ergebnisse, oftmals sogar in Echtzeit. Somit stellen die Daten aus diesem Jahr bereits die Grundlage für ein noch besseres Weihnachtsmarketing in der nächsten Saison bereit.

Tipp 2: Angebote präzise definieren und Trends berücksichtigen

Gerade das Weihnachtsgeschäft lebt von neuen Trendprodukten. Wenn Menschen auf die Suche nach Geschenken für die Familie und Freunde gehen, lassen sie sich oft von aktuellen Strömungen beeinflussen. Identifizieren Sie, welche Waren oder Dienstleistungen aus Ihrer Branche in diesem Jahr angesagt sind. Diese können im Weihnachtsmarketing dann im Fokus stehen und so mehr Aufmerksamkeit für Ihr gesamtes Angebot generieren.

Der moderne Kunde shoppt ausserdem bewusst, auch zu Weihnachten. Stimmen Sie Ihr Weihnachtsmarketing dementsprechend ab. Ein kostenloser Versand-Service oder die Option, die Waren als fertig eingepacktes Weihnachtsgeschenk zu erhalten, können den Ausschlag geben, ob ein Käufer sich für Ihr Angebot oder das eines Konkurrenten entscheidet. Als erfolgreich haben sich auch Paketangebote erwiesen. Hier können Sie sinnvoll zueinander passende Waren zu einem Geschenkset kombinieren. Dies funktioniert auch bei Dienstleistungen.

Tipp 3: Die Fläche im Laden optimal ausnutzen

Eine effektive Weihnachtswerbung ist nur der erste Schritt. Auch Ihr Ladengeschäft muss die richtige, weihnachtliche Atmosphäre verströmen. Dies können Sie optimal mit Verkaufs- und Werbeaktionen verbinden. Das multisensorische Eventmarketing spielt hier eine zentrale Rolle. Dieses Konzept spricht alle Sinne der Kunden an und sorgt so für ein umfassendes Kauferlebnis mit der passenden Stimmung. Besonders wichtig und gerade während der Weihnachtszeit ein Träger von Emotionen sind Düfte. Mit den passenden Weihnachtsdüften, etwa aus dem Bereich Zimt, Vanille, Zitrusfrüchten oder Tannengrün, lässt sich die Weihnachtszeit auch olfaktorisch transportieren. Kombinieren Sie dies mit thematisch angepassten, temporären Aufstellern oder Ständen, die Weihnachtswaren präsentieren.

Tipp 4: Die richtigen Werbekanäle aussuchen

Eine der wichtigsten Entscheidungen ist die Auswahl des richtigen Marketingkanals. Dies hängt von Faktoren wie der Zielgruppe und Ihrem Waren- oder Dienstleistungsangebot ab. Hier gilt es, zu identifizieren, welche Medien die eigenen Kunden primär nutzen. Ist die Kundschaft jung, sind die sozialen Medien eine gute Option. Eine ältere Käuferschaft lässt sich hingegen durch das Lokalradio besser erreichen. Ist die Zielgruppe weiblich, sind Weihnachtskampagnen auf sozialen Medien mit einem hohen Anteil von weiblichen Nutzern angebracht, wie etwa Pinterest.

Tipp 5: Bestandskunden über das Direct Marketing persönlich ansprechen

Verfügen Sie entweder über einen kleinen Kundenstamm oder haben Sie eine Gruppe von treuen Stammkunden identifiziert, ist die Weihnachtszeit eine gute Gelegenheit für das personalisierte Direct Marketing. Dabei braucht dies gar nicht aufdringlich sein, sondern kommt in Form eines freundlichen Weihnachtsgrusses. Eine Grusskarte zur Vorweihnachtszeit, kombiniert mit einem Rabattgutschein, ist in vielen Fällen eine effektive Strategie.

Einen grösseren Kundenstamm können Sie hingegen mit personalisierten E-Mails direkt ansprechen. Auch hier gibt es die Möglichkeit, vor allem mithilfe von technischen Hilfsmitteln, die eigene Kundschaft zu analysieren und in Käufergruppen zu unterteilen. Dies ermöglicht individualisierte Weihnachtswerbung, bei der jede Käufergruppe direkt angesprochen wird. Beispiele hierfür könnten sein, dass Sie als Baumarkt die männliche Käuferschaft mit Werbung für Werkzeuge ansprechen, während die weibliche Kundschaft eine angepasste Kampagne für die Wohneinrichtung erhält. Gerade zu Weihnachten funktionieren jedoch auch allgemeine Werbekampagnen, da Geschenke oft für Personen des anderen Geschlechts gekauft werden.

 

Fazit zum Weihnachtsmarketing

Eine effektive Marketingkampagne zur Weihnachtszeit basiert vor allem auf der richtigen Wahl der Kanäle. Ein grosses Werbebudget alleine garantiert keinen Erfolg. Vielmehr sind kreative Lösungen gefragt, die zu Ihrer Kundschaft passen. Das Direktmarketing hat hier den Vorteil, dass Sie bei den Werbemassnahmen weniger mit Konkurrenten um die Aufmerksamkeit kämpfen müssen und mit wenig Aufwand angepasste Kampagnen durchführen können. Voraussetzung dafür ist, dass Sie Informationen über Ihre Werbekampagnen sowie Ihre Käuferschaft sammeln und analysieren.

 

Mehr Response mit den Kommunikationslösungen von Swiss Direct Marketing.

Ob klassisches Direct Mailing oder verknüpft mit Onlinemedien: Die Swiss Direct Marketing entwickelt Kommunikationslösungen nach Mass mit personalisierten und individualisierten Direct Mailings. Machen Sie Ihre Kommunikations-Aktivitäten noch erfolgreicher und steigern Sie den Response. Wir übernehmen für Sie die Konzeption, das Adress- und Datenmanagement, bis hin zur Umsetzung.

Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung der Swiss Direct Marketing AG.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Blog abonnieren