Direct Marketing: Kunden trotz individueller Mediennutzung auf dem richtigen Kanal ansprechen

Direct Marketing: Kunden trotz individueller Mediennutzung auf dem richtigen Kanal ansprechen

Im Jahr 2016 haben Direct Marketer so viele Möglichkeiten wie nie zuvor, ihre Zielgruppen zu erreichen. Neben den traditionellen Kanälen wie Print Mailings und E-Mails kommen laufend neue elektronische Channels dazu. Derzeit heisst der neuste Schrei in der Branche Snapchat, aber auch dieser Kanal wird wohl demnächst durch ein noch neueres Portal abgelöst.

Kein Wunder, ist doch gemäss Werbewoche und SWA die Komplexität der Kommunikationskanäle die grösste Herausforderung für Marketingverantwortliche im Jahr 2016. Bei der Planung ihrer Kampagnen drängen sich Fragen auf wie:

  • Über welche Kanäle können wir unsere Zielgruppen am effizientesten erreichen?
  • Welche Kanäle nutzen unsere Zielgruppen überhaupt?
  • Sollen wir ein Mailing an unsere Kunden versenden, weil über diesen Kanal die Erreichungsrate immer am höchsten war oder senden wir lieber E-Mails, weil dies günstiger ist und wir über diesen Kanal die Kunden direkt auf eine Landingpage verlinken können?
  • Welche Rolle spielt Mobile Marketing überhaupt für unsere Zielgruppen?
  • Und besonders wichtig: Wie können wir alle diese Kanäle orchestrieren?

Diese Fragen sind in der Praxis nicht pauschal zu beantworten. Jede Zielgruppe hat im Hinblick auf Kommunikation ihre eigenen Präferenzen. Um den richtigen Kanal zu wählen, müssen Marketer die Zielgruppen ausserordentlich gut kennen.

Aber selbst mit präzisen Zielgruppenkenntnissen lässt sich kaum der einzig richtige Kanal ausfindig machen. Denn auch innerhalb gut eingegrenzter Zielgruppen sind die Kommunikationspräferenzen selten homogen. Gerade bei breit gefassten Zielgruppen wie zum Beispiel alle bekannten Kunden eines Unternehmens, gibt es oft erhebliche Abweichungen.

Erschwerend hinzu kommt, dass der präferenzierte Kommunikationskanal der Zielgruppen situationsabhängig ist. Es kann also sein, dass ein Kunde seine Mails lieber am Computer liest, seinen Arbeitsweg im Zug aber nutzt, um die E-Mails via Mobile abzuarbeiten.

 

Keine fixen Channels definieren

Die Wahl des einzig richtigen Channels, um die Zielgruppe optimal erreichen zu können, entspricht also immer mehr der Quadratur des Kreises. Den einzig richtigen Kommunikationskanal für eine Zielgruppe gibt es nicht mehr.

Nicht alle Zielgruppenvertreter lassen sich über den gleichen Channel ansprechen und noch weniger einheitlich sind die Präferenzen beim Response-Channel. Einige Kunden antworten vielleicht lieber per Antwortkarte, andere per E-Mail und nochmals andere via Kontaktformular auf einer personalisierten Landingpage.

Immer öfter unterscheidet sich sogar beim selben Kunden der präferenzierte Ansprechkanal vom bevorzugten Antwortkanal. Viele Kunden lassen sich beispielsweise nach wie vor am effektivsten via Print-Mailings erreichen, antworten dann aber der Einfachheit halber am liebsten online.

Dass sich die Multichannel-Nutzung in Zukunft noch verstärken wird, zeigt ein Blick auf jüngere User. Das Time Magazine hat festgestellt, dass durchschnittliche Digital Natives ihre Kommunikationsplattform unglaubliche 27-mal pro Stunde wechseln. Wenn man diese jungen Menschen nach ihrem präferierten Kommunikationskanal fragen würde, erhielt man wahrscheinlich nur verständnislose Blicke als Antwort.

Direct-Marketing-Kommunikationsplattformen
Quelle: http://universumglobal.com/ch/wp-content/uploads/sites/9/2015/11/CWT2.png

 

Response mit dem präferierten Channel erhöhen

Es ist also praktisch unmöglich, den einen richtigen Kanal für eine Zielgruppe zu definieren. Gleichzeitig hängt die Chance, von einem Kunden wahrgenommen zu werden und eine Antwort zu erhalten, massgeblich davon ab, ob Sie ihn auf seinem gerade präferierten Kanal ansprechen und ob er auf seinem bevorzugten Response-Channel reagieren kann.

Was nach einer praktisch unlösbaren Aufgabe klingt, ist in der Praxis gar nicht so kompliziert. Die Lösung heisst Multichannel Direct Marketing. Mit dem Multichannel-Ansatz lassen Sie Ihre Kunden wählen, über welche Kanäle sie mit Ihrem Unternehmen kommunizieren möchten. Multichannel-Direct-Marketing-Kampagnen sind so konzipiert, dass Sie die Vorteile von traditionellen Direct-Marketing-Instrumenten, wie zum Beispiel die hohe Erreichungsrate bei Print-Mailings, mit den Vorteilen moderner Online-Tools kombinieren können.

Ein Beispiel: Sie können Ihren Kunden ein traditionelles Mailing senden. Auf dieses kann er traditionell via Antwortkarte reagieren oder über die für den Kunden besonders bequeme Antwortmöglichkeit einer personalisierten Landingpage erreichbar mittels PURL oder QR-Code. Dies ist bei vielen Kunden sehr beliebt, denn über eine im Mailing kommunizierte, personalisierte URL lassen sich die Formularfelder vorausfüllen. Der Kunde kann auf diese Weise innert wenigen Sekunden auf eine Kampagne reagieren.

Dank moderner Multichannel-Dashboards haben Sie die Resultate der Kampagnen immer in Echtzeit im Überblick und können Anpassungen vornehmen, um den Response weiter zu optimieren.

 

Fazit: Multichannel Marketing für Multichannel-Zielgruppen

Klassische Ein-Channel-Zielgruppen haben sich durch die rasanten Entwicklungen der Kommunikationsmöglichkeiten in den letzten Jahren zu Multichannel-Zielgruppen entwickelt. Die Frage, auf welchem Kanal man diese Zielgruppen am besten erreicht, lässt sich deshalb nicht mehr eindeutig beantworten. Der richtige Channel ist derjenige, der für den Kunden in der aktuellen Situation gerade am besten passt. Optimale Response erreichen Direct Marketing Kampagnen nur, wenn der Kunde wählen kann, über welchen Kanal er kommunizieren möchte. Deshalb sind Multichannel Direct Marketing Kampagnen genau darauf ausgerichtet.

 

Swiss Direct Marketing – Creating Response

Wünschen Sie sich mehr Response auf Ihre Marketing-Kampagnen?

Die Swiss Direct Marketing AG entwickelt und realisiert Direct Marketing Kampagnen mit überdurchschnittlichem Response, weil die Empfänger ihre Responsemöglichkeit individuell wählen. Je nach Vorliebe kommunizieren sie via Mobile, Desktop oder physischer Antwortkarte.

Gerne zeigen wir Ihnen, wie wir mit Multichannel Direct Marketing auch Ihren Kampagnenerfolg optimieren.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Blog abonnieren