Live Shopping: Ein Trend, der nicht nur Ihr E-Commerce stärken kann

Live Shopping ist ein vergleichsweise neuer Trend, der von China aus die Welt erobert. In Europa ist diese Variante des E-Commerce noch weitgehend unbekannt. Deshalb fragen sich viele Unternehmen, was es mit dem Live Shopping auf sich hat und wie dieses überhaupt funktioniert. Ebenfalls sind sich viele Unternehmen unschlüssig, ob sich der Fokus auf diesen Absatzkanal lohnt oder ob das Konzept generell sinnvoll ist. Wir stellen Ihnen in diesem Beitrag das Konzept des Live Shoppings vor und erläutern, wie Sie dieses selbst effektiv einsetzen.

 

Was ist Live Shopping und wie ist es entstanden?

Seine Ursprünge hat das Live Shopping im Fernsehen. Dort gibt es bereits seit mehreren Jahrzehnten das Teleshopping. Es haben sich sogar reine Teleshopping-Sender etabliert, deren einziger Inhalt der Verkauf von unterschiedlichsten Waren ist.

Mit dem Live Shopping hat dieses Verkaufskonzept die Plattform gewechselt und nutzt nun das Internet anstelle des Fernsehens. So finden die Verkaufsveranstaltungen live im Internet statt, wobei der Käufer sich die Produkt-Präsentation im Live Shopping ansieht und direkt über das Internet die Ware bestellen kann.

Dieser neue Trend ist zirka 2018 in China entstanden, wo Live Shopping mittlerweile ein Multimilliarden-Markt ist. Die Beliebtheit von Livestream Shopping, wie Live Shopping ebenfalls genannt wird, ist aktuell jedoch noch sehr unterschiedlich. So steckt das Konzept in Europa und der Schweiz noch in den Kinderschuhen und wird erst von einigen wenigen Händlern genutzt, wie zum Beispiel Tschibo, About You oder Douglas. Auch das Hamburger Unternehmen Otto hat im Herbst 2021 Live Shopping erstmals getestet.

Live Shopping ist eng mit Persönlichkeiten aus den sozialen Medien verknüpft. Eine der bekanntesten Streamerinnen, Li Jia Qi aus China, stellte am Singles Day 2021 einen neuen Rekord auf und präsentierte ihr Angebot vor 250 Millionen Zuschauern im Livestream.

 

Wie funktioniert Live Shopping?

Live Shopping greift auf die sozialen Medien als Plattform zurück. Livestreaming hat in den letzten Jahren an Bedeutung zugenommen. Dies ist vor allem der zunehmenden Verbreitung von Breitbandinternet zu verdanken, das Livestreams in HD-Qualität ermöglicht. So lassen sich auch Waren in optimaler Bildqualität präsentieren.

Zu den Plattformen, auf denen das Livestream Shopping stattfindet, gehören Instagram Live, Facebook Watch und YouTube. Auch auf TikTok fand im Dezember 2021 der erste Live Shopping Event für Grossbritannien statt. Mit Amazon Live bringt nun auch einer der Giganten im weltweiten Onlineshopping eine eigene Plattform für das Live Shopping auf den Markt. In China sind die entsprechenden Plattformen bereits fest etabliert. Taobao, das zum Netzwerk von Alibaba gehört, ist eigens für das Live Shopping entstanden und gehört inzwischen zu den zehn beliebtesten Webseiten in China. Eine Übersicht über Live Shopping Events im deutschsprachigen Raum gibt die Webseite liveshopping.today.

Das Livestreaming öffnet gleichzeitig die Möglichkeit zur direkten Interaktion zwischen dem Streamer und den Kunden, die direkt Fragen über den Chat stellen können. Bei den Streamern handelt es sich in der Regel um Persönlichkeiten, die sich in der Welt der sozialen Medien bereits einen Namen gemacht haben. Diese Influencer haben eine grössere Anzahl an Followern und präsentieren die Produkte auf unterhaltsame Art und Weise dem eigenen Publikum.

 

Welche Vorteile bietet Live Shopping?

Das Live Shopping hat für Sie als Händler eine Reihe von interessanten Vorteilen. Zunächst ist das Live Shopping eine günstige Variante des Marketings. Das Live Shopping lässt sich im eigenen Unternehmen organisieren und der Zugang zu den Plattformen wie YouTube oder Amazon Live selbst ist kostenfrei. Wird ein Influencer als Partner engagiert, kann man diesen prozentual am Umsatz beteiligen. Auf diese Weise ist die Investition risikofrei, im Gegensatz zu anderen Marketingaktionen.

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist der direkte Kundenkontakt. Wie bei kaum einem anderen Medium haben Kunden hier die Möglichkeit, live und direkt mit Ihnen in Kontakt zu treten. Dies schafft Nähe und baut Vertrauen auf. Somit ist das Livestream Shopping auch eine gute Möglichkeit, um die Kundenbindung zu stärken.

Langfristig gesehen hat das Livestream Shopping das Potenzial, in Europa zu einem wichtigen Absatzkanal zu werden. Gerade in den letzten zwei Jahren hat sich der Fokus auf das Onlineshopping durch die Corona-Pandemie nochmals verstärkt. Am Beispiel China zeigt sich, dass das Livestream Shopping dabei zu einem wichtigen Vertriebsweg im Bereich des Onlinehandels werden kann.

 

Wie funktioniert die Organisation des Shoppings via Livestream in der Praxis?

Wie bei vielen anderen Marketingaktionen spielt auch beim Live Shopping die Planung eine zentrale Rolle. An dieses Thema sollten Sie also strategisch herantreten.

 

Plattform

Dies beginnt mit den Entscheidungen rund um die Plattformen und das Format. Unternehmen, die bereits auf den sozialen Medien etabliert sind, können sich hieran orientieren. Wenn Sie beispielsweise auf Instagram aktiv sind und dort entsprechende Follower-Zahlen haben, ist es sinnvoll, auf Instagram Live zu setzen. Dort bewerben Sie auch Ihr Live Shopping Event, sodass die Follower frühzeitig von dem Stream erfahren.

Die Alternative ist es, das Streaming über die eigene Webseite zu organisieren. Dann haben Sie die gesamte Technik in der eigenen Hand, was sowohl Vor- als auch Nachteil sein kann. So ist die Integration der Kauffunktion über Instagram Live sehr einfach umzusetzen, bei einer eigenen Lösung müssen Sie die entsprechenden Funktionen bereitstellen.

 

Infrastruktur

Teil der technischen Umsetzung ist auch, ein Studio für die Filmaufnahmen einzurichten. Dazu gehört einerseits, dass die Technik für die Aufnahme und Ausleuchtung organisiert wird. Wichtig ist es auch, vor dem eigentlichen Event die Technik zu testen. Mit einem Teststream über einen privaten Kanal kann für den Livestream geübt werden. Wichtige Punkte sind unter anderem die Qualität des Streams, ausreichend Bandbreite für den Upload, die Soundqualität oder auch die Ausleuchtung der Produkte und des Studios. Das Testen ist wichtig, um die technische Funktionalität des Streams zu gewährleisten.

 

Moderation

Zudem wird auch Verkaufspersonal benötigt, welches bereit ist, das Livestream Shopping zu moderieren. Eine Alternative ist die Kooperation mit einem Influencer. Auch hier gibt es wieder Vor- und Nachteile zu berücksichtigen. Sie können gezielt einen Influencer wählen, der thematisch zu Ihrem Unternehmen und dem Warenangebot passt. Dies ist besonders gut für Fachhändler mit spezialisiertem Warenangebot geeignet. Ein Outdoorshop kann beispielsweise mit jemandem kooperieren, der Videos über Wanderungen erstellt. Zu einem Kosmetikunternehmen passt eine Influencerin, die Make-up-Tutorials veröffentlicht. So findet sich im Social Media Netzwerk immer die passende Persönlichkeit für die eigene Zielgruppe. Gleichzeitig entstehen durch die Kooperation mit einem Influencer Kosten. Hier gibt es keine klaren Anhaltspunkte, vielmehr sind individuelle Verhandlungen gefragt. Bekannte Influencer lassen sich ihre grosse Reichweite meist besser bezahlen. Dafür entfällt die Organisation eines eigenen Livestreams.

 

Produkte

Die Wahl der Produkte, die im Livestream Shopping präsentiert werden sollen, gehört ebenfalls zur Planung. Sinnvoll ist es, mit weniger Produkten zu starten, um die Events nicht zu umfangreich werden zu lassen. So lässt sich ausserdem die Resonanz des Publikums testen und man kann erste Erfahrungen sammeln. Höhere Einschalt-Quoten erzielen Sie zudem, indem Sie auf Trend-Produkte setzen.

 

Fazit zum Live Shopping

Mit dem Livestream Shopping steht Ihnen eine interessante und neue Option für Ihr E-Commerce zur Verfügung. Die Kundennähe und die niedrigen Kosten sprechen für diese Events. Gerade kleinere Händler können in Zusammenarbeit mit einem Influencer mit wenig Aufwand einen grossen Kundenkreis ansprechen. Der gleiche Vorteil gilt für Onlinehändler mit einem sehr spezifischen Warenangebot. In den nächsten Jahren ist damit zu rechnen, dass sich das Live Shopping in Europa und der Schweiz etabliert. Auch aus diesem Grund ist es ratsam, sich frühzeitig mit dem Thema zu beschäftigen und so der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

 

Mehr Response mit den Kommunikationslösungen von Swiss Direct Marketing.

Ob klassisches Direct Mailing oder verknüpft mit Onlinemedien: Die Swiss Direct Marketing entwickelt Kommunikationslösungen nach Mass mit personalisierten und individualisierten Direct Mailings. Machen Sie Ihre Kommunikations-Aktivitäten noch erfolgreicher und steigern Sie den Response. Wir übernehmen für Sie die Konzeption, das Adress- und Datenmanagement, bis hin zur Umsetzung.

Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung der Swiss Direct Marketing AG.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Blog abonnieren